Header Ads

Biker Germany bei Motoklub Pekelne Doly

Biker-Germany.de

Biker Germany Tour nach Tschechien 

zum Motoklub 

Pekelne Doly 

(von 3.-8.Juli 2017 fahren wir wieder nach Tschechien, es sind noch Plätze frei,
5 Übernachtungen inkl. Frühstück, Preis kommt auf die Anzahl der Teilnehmer an aber recht günstig. Bei Interesse hier melden )
 Treffpunkt war Hermsdorf, Sabina,Kai und Meinhard waren bis dahin schon einige Stunden unterwegs, kurze Pause und etwas Essen , dann ging es auf die Autobahn Richtung Chemnitz Glösa. In Glösa runter Richtung Chemnitz auf die 173 nach Freiberg, Tanken war angesagt und weiter ging es auf der 173 nach Freital wo es auf die A17 ging. Weiter nach Dohna und Abfahrt nach Pirna die 172 weiter an die Tschechische Grenze, nach Hrensko, Kaffeepause und Kronen holen für Tschechien, man kann auch fast überall mit Euro zahlen aber ein paar Kronen in der Tasche zu haben ist auch gut.
 Ziel des ganzen war der Motoklub Pekelny Doly, wollte schon immer mal dahin also nicht lange Fackeln, machen, Feuer frei! Die Naturhöhle diente einst dem Glassandabbau zur Spiegelproduktion. In der heutigen Bikerhöhle, der ehemaligen Untertage - Anlage NAUTILUS lief die Produktion der Maschinenkanone MK 108 für die deutsche Luftwaffe. (Messerschmitt BF 109, Messerschmitt Me 262 (Tschechische Nachkriegsversion Avia S-92 (Me 262A)) "Schwalbe" & Focke Wulf FW 109). Infos darüber gibt es hier 



Weiter ging es nach Tetschen-Bodenbach also Decin auf Tschechisch, dort haben wir mal an der Bank halt gemacht, auch eine gute Variante günstig an Kronen zu kommen. Dann auf die 262 bis nach Böhmisch Leipa auch Ceska Lipa genannt zu unserer Ferienwohnung. Die 262 ist eine absolut geile Strecke, hat richtig Spaß gemacht und das erste mal den Athem von Bodo im Nacken gespürt, das Heist platz machen für den Fahrschullehrer aus Apolda. irgendwann kamen wir an einen Ort der nannte sich Horni Police, naja , ich hab das halt englisch gelesen und dachte mir so, Horny Police, naja nix wie raus aus dem kaff Ich hatte lange nach einer Unterkunft gesucht, es gibt auch recht viele aber wollte, das alle zufrieden sind, ich hab mir auf den Weg dahin überlegt ob alles so sein wird wie auf den Bildern. Als Wir angekommen sind, stand da mal ein 2 Meter Mann mit langen Haaren, Petr, ein echt super Kerl und hat erst einmal alle begrüßt und die Garage aufgemacht, ja, wir hatten für unsre Motorräder ne schicke Garage und eine richtig geile Alarmanlage aber dazu komme ich später. Petr zeigte uns die Ferienwohnung und bat uns die Schuhe unten zu lassen, was kein Problem war für alle. Petr zeigte uns alles und ich muss wirklich sagen, ich war mehr als zufrieden und es dauerte nicht lange, da kamen alle und meinten, das die Unterkunft mehr als Perfekt ist, eine richtig liebevoll eingerichtete Wohnung, es hat an nichts gefehlt. Frühstück gab es für 4€ pro Person und wir entschieden uns für das Frühstück bringen und wurden auch da überrascht, reichlich und schick angerichtet, eben halt mit viel Liebe, das macht der Urlaub auch wenn es nur ein kleiner Wochenendurlaub war , doppelt Spaß. Nächsten Morgen mal ordentlich Gefrühstückt und ab ging es auf die Piste, die 262 Richtung Zakupi, bisschen zuweit gefahren wir mussten einen Teil zurück und da standen Sie schon, Polizei ist da recht flott aber angehalten haben sie uns nicht. in dobranov abgebogen und Richtung Sloup zur Felsenburg,Hier geht es zur Ferienwohnung
für die Felsenburg sollte man sich aber viel Zeit einplanen, eigentlich nen Tag, dort gibt es viel zusehen, nach einen kurzem Stop ging es weiter nach Svitava zur Bikerhöhle, war super, muss man erlebt haben, die Jungs und Mädels sind Spitze, auch da kann man mit Kronen und Euro zahlen, bisschen Chillen und Bilder machen war angesagt, nen Kaffee gepetzt und bisschen mit andren unterhalten.
Bikerhöhle



Der absolute Hammer waren die Jungs mit 2 Quads und einer schönen Afrika Twin mit Beiwagen, alle im Rollstuhl und ne Lady dabei, Sie sind eine Community aus Tschechien und fahren bis in die Mongolei mit Ihren Fahrzeugen, tolle Sache, wirklich super. Von Pekelny Doly ging es weiter Kurven kratzen, wirklich schöne Strecken in der Gegend, in marenice haben wir dann zu Mittag gegessen, Bodo hatte Glück, er ergatterte noch Böhmische Knödel mit Gulasch, war leider für uns aus, wir hatten dann Schnitzel, alles selber gekloppte Teile, wie übrigens überall wo wir waren, hatte man aus der Küche den Schnitzelklopfer gehört auch in der Bikerhöhle, sollte man sich in Deutschland mal wieder zum Beispiel nehmen. noch ne weile Kurven gekratz und nochmal nach Hrensko, dort haben kai und ich noch Böhmische mit Gulasch verdrückt aber die waren nicht so der Reißer.
Bikerhöhle Tschechien

Tschechenmarkt war voll, gibt dort eh nur Zigaretten, Kaffee und billigen misst also wieder ab nach Böhmisch Leipa Ceska Lipa zur Ferienwohnung und nen schönen Abend gemacht, vorher noch am Kaufland vorbei, bisschen eindecken für den Abend. zu der Alarmanlage, wohl die beste die es gibt, jedes Haus hat mindestens einen Hund, da kanns mal sein, man läuft auf dem Gehweg und sieht einem Hund mit riesen Kopf direkt in die Augen, solange man kein Gelände betritt, passiert auch nichts, bellen tun die Hunde, wo man gerade ist, so weis jeder im Ort, wo gerade was abgeht oder nicht, die Schafe sind auch flink aktiv. so war es bei uns auch einmal, zur Sicherheit macht es auch Sinn. Nächster Tag, Frühstücken und Sachen packen, es war viel zu kurz, das nächste mal werden es ein paar Tage mehr aber für erste Eindrücke sammeln war das super, für Kai ging es dann noch Richtung Prag Für uns nach Hrensko nen Kaffee petzen und ab nach Apolda, es war ein schönes Wochenende, Jedem hat es gefallen und viel gelacht wurde auch, ne Top Adresse gefunden zum Übernachten, das Wetter war Herrlich also Jack Pott Ferienwohnung:

Bildquellen: Angelika P., Petr P., Meinhard F., Manfred N.

Keine Kommentare

Powered by Blogger.